Herbstturnier des HSV Lichtenfels am 23. und 24. September 2017 - HSV-Lichtenfels

Hundesportverein Lichtenfels
Direkt zum Seiteninhalt

Herbstturnier des HSV Lichtenfels am 23. und 24. September 2017

AKTUELLES
Ein spannendes hundesportliches Wochenende liegt hinter uns. Unser diesjähriges Herbstturnier fand am 23. und 24. September statt und ließ sowohl die Teilnehmer, als auch die Helfer und Zuschauer mitfiebern und vor allem auch mitjubeln.
Der Samstagvormittag begann mit den lang herbeigezitterten Begleithundeprüfungen. Die Nerven manch eines Prüflings lagen blank. Dafür gab es jedoch keinerlei Grund, denn alle fünf Wagemutigen haben bestanden. Vom HSV Lichtenfels waren dabei:
Caro Mönch mit ihrem Oskar. Sie ist das jüngste aktive Mitglied in unserem Verein und hat ihren Vierbeiner in Zusammenarbeit mit der Hundeschule „Hund und …?“ selbst ausgebildet.

Außerdem trat Susanne Rebhan mit ihrer Minnie an.
Gratulation an die erfolgreichen BH’ler. Die THS-Welt steht euch jetzt offen. Euer Verein erwartet Großes von euch!
Tanja Pfeffer legte zudem erfolgreich den Sachkundenachweis ab. Den praktischen Teil schaffst du auch bald! Immer schön dran bleiben!

Den Samstagnachmittag prägten Dreikampf und Vierkampf.
Sehr gefreut haben wir uns darüber, dass Lars Reichelt, unser frisch operierter THS-Trainer seinen Krankenhaus-Freigang dazu genutzt hat, überraschend am Hundeplatz vorbeizuschauen und die Starter anzufeuern. So strengten sich die Drei- und Vierkämpfer gleich nochmal so viel an und gaben alles.
Linda Holoubek sicherte sich mit der bildhübschen Malinoishündin Wespe den 2. Platz im Dreikampf in der AK weiblich ab 19 Jahre. Bis vor einer Woche hat Wespe laut Linda noch nie THS gemacht. Die Routine, mit der die Hündin jedoch um die Slalomstangen wirbelte, cool und gelassen an Lindas Seite über die Hürden flog und anschließend die Hindernisbahn bewältigte, lassen allerdings ein viel längeres Training vermuten. Ein paar Kleinigkeiten kosteten Punkte. Dennoch ist schon jetzt klar, dass dieser Hund jede Menge Spaß am THS hat. Ganz bestimmt werden wir noch mehr von diesem Dreamteam zu sehen bekommen!
Nane Will und Dalmatiner-Rüde Jambo machten vieles richtig. 0 Fehler im Hürdenlauf, sowie in beiden Durchgängen vom Slalom und einem der Hindernisläufe bescherten den beiden letztendlich den ersten Platz im Dreikampf AK weiblich ab 19 Jahre.

Im Vierkampf II in der Altersklasse weiblich ab 19 belegten das Duo Sarah Pietsch und Fly den ersten Platz und holten sich zudem den Tagessieg in dieser Disziplin.
Havaneserhündin Gucci machte Frauchen Daniela Geßlein megaglücklich mit einer 54er Unterordnung und dem ersten Platz im Vierkampf II in der Altersklasse weiblich ab 35.

Weiter ging es am Sonntag, der verregnet begann, und uns schon das Schlimmste befürchten ließ. Zum Glück verzogen sich die dunklen Wolken recht rasch und ermöglichten trotz zum Teil echt schlammig-rutschigen Bodens einen ansonsten reibungslosen Turnierverlauf mit vielen spannenden Highlights.
Im Geländelauf 2000 Meter startete für den HSV Lichtenfels Niels Glindemann mit Pudel Phönix. Dieses Team schaffte es auf den 3. Platz in der AK männlich ab 19 in einer tollen Zeit von 7 Minuten und 9 Sekunden.
Ebenfalls auf 2000 Meter gingen Matthias Brückner und sein Josef an den Start. In der AK männlich ab 35 sicherten sie sich in einer Laufzeit von 8 Minuten und 15 Sekunden den zweiten Platz.
Auch unsere Mädels schnitten alle drei hervorragend ab.
Nur einen Tag, nachdem Susi und Minnie ihre BH bestanden hatten, starteten sie auf unserer anspruchsvollen 2000-Meter-Laufstrecke in ihre THS-Karriere. Und das ganz schön erfolgreich: Eine Laufzeit von 10 Minuten und 24 Sekunden bedeuteten den dritten Platz in der AK weiblich ab 35. Da soll noch einmal einer behaupten, kleine Hunde taugen nicht für den Geländelauf. Mops-Mix Minnie ist der eindeutige Gegenbeweis!
Ebenso der pfiffige Chihuhahua Sir Albert, mit dem Nane Will in derselben Disziplin an den Start ging. Sie schafften es in der AK weiblich ab 19 mit einer Laufzeit von 11 Minuten und 8 Sekunden auf den 7. Platz.
Kerstin Trebes und Nera flogen in 8 Minuten und 45 Sekunden auf einen guten 5. Platz.
Unsere routinierten Ausdauerläufer Kevin Ament und Ajax bewältigten die brutale 5000-Meter-Strecke in einer Zeit von 18 Minuten und 50 Sekunden, was ihnen nicht nur den ersten Platz in der AK männlich ab 19 bescherte, sondern ihnen darüber hinaus den Tagessieg in dieser Disziplin einbrachte.

Die HSV CSC-Mannschaft schaffte es auf den zweiten Platz in der Wertung.
Im Hindernislauf-Turnier glänzte abermals Sarah Pietsch mit Fly und holte sich den ersten Platz und den Tagessieg in ihrer Lieblingsdisziplin.
Linda schickte Wespe ebenfalls erneut über die Hindernislaufbahn und schaffte einen guten fünften Platz.
Heike Beyer und Jackson gelang unter heißen Anfeuerungsrufen der erste Platz in der AK weiblich ab 35. Die beiden geben einfach ein herrliches Bild ab.
Matthias Brückner und Josef kamen auf den zweiten Platz in der AK männlich ab 35.
Der schnelle Ajax durfte erneut an den Start. Diesmal mit Alfred Ament. Zwei fehlerfreie Läufe und eine Superzeit katapultierten die beiden auf den zweiten Platz im Hindernislauf in der AK männlich ab 50.

Der Drei-Städte-Cup bleibt nach wie vor spannend. Der Punktestand der teilnehmenden Mannschaften liegt dicht beieinander.
Der HSV Lichtenfels belegt aktuell den zweiten Platz. Doch noch ist nichts entschieden!

Liebe THS-Freunde: wir sehen uns in Weiden wieder … und dort gibt es dann den ein aufregendes Kopf-an-Kopf-Rennen, soviel ist sicher!

Der HSV Lichtenfels dankt allen Startern von nah und fern für ihr sportliches Verhalten, spannende Läufe, tolle Leistungen und eine schöne mit Hund und Mensch gemeinsam verbrachte Zeit.

Ein großer Dank geht auch an alle Helfer, Kuchenspender und Sponsoren.
Wir danken der Hundeschule „Hund und … ?“ für das Sponsering der Rinderohren und für die gute Zusammenarbeit im BH-Training.
Weiterhin sagen wir auch danke an Happy Dog für das Sponsering.

Ohne euch allen und euren unermüdlichen Einsatz wäre so eine Veranstaltung wie das Herbstturnier nicht möglich gewesen!

Zurück zum Seiteninhalt