THS - HSV-Lichtenfels

Hundesportverein Lichtenfels
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Der Turnierhundesport (THS) ist ein Breitensport und wendet sich an alle Hundehalter, die den sportlichen Umgang mit ihrem Vierbeiner lieben. THS fördert wie kein anderer Hundesport das Verständnis zwischen Hundeführer und Hund. Alle Disziplinen sind so aufgebaut, dass sie mit Hunden jeder Größe, allen Rassen und Veranlagungen ausgeführt werden können. Der Unterschied zu anderen Sportarten liegt darin, dass vom Mensch sowohl Qualitäten als Hundeführer wie auch als Leichtathlet verlangt werden.
Im THS kann man zwischen mehreren Disziplinen wählen. Hindernislauf und Vierkampf sind die Klassiker des THS. Mit dem „K.O.-Cup“ sind es Einzelwettkampfarten. Der „Combinations-Speed-Cup“ (CSC) ist ein Mannschafts-Wettkampf und wird auch gerne von der Kurzform, dem Shorty, ersetzt oder ergänzt. Beim K.O.-Cup handelt es sich um einen Ausscheidungswettbewerb auf baugleichen Parallelkursen nach dem K.O.-Prinzip. Hier treten jeweils zwei Teams gegeneinander an. Der Sieger kommt weiter. Der Geländelauf mit Hund rundet das Ganze ab. Seit 2013 gibt es auch den Dreikampf, der besonders für Neueinsteiger interessant ist, da man hierfür noch keine Begleithundeprüfung benötigt.
Beim Hindernislauf über 75 Meter ist der Spaßfaktor augenscheinlich erstmal am höchsten. Er ist eine eigene Wettkampfart und ein hervorragender Einstieg für Anfänger. Man kann hiermit Wettkampferfahrung sammeln aber auch einfach seine Lust an Geschwindigkeit ausleben. Der Hund muss 8 verschiedene Hindernisse bewältigen, der Hundeführer läuft rechts nebenher. Im Vierkampf ist der Hindernislauf meist der krönende Abschluss.
Der Vierkampf ist die Königsdisziplin im Turnierhundesport. Es gibt ihn in 3 Ausführungsversionen: VK 1, VK 2 und VK 3.

Die einzelnen Teilaufgaben gliedern sich in

Gehorsamsübung, Hürdenlauf, Slalom und Hindernislauf.
© HSV-Lichtenfels 2017
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü