THS

Der Turnierhundesport (THS) ist ein Breitensport und wendet sich an alle Hundehalter, die den sportlichen Umgang mit ihrem Vierbeiner lieben.
THS fördert wie kein anderer Hundesport das Verständnis zwischen Hundeführer und Hund.
Alle Disziplinen sind so aufgebaut, dass sie mit Hunden jeder Größe, allen Rassen und Veranlagungen ausgeführt werden können. Der Unterschied zu anderen Sportarten liegt darin, dass vom Mensch sowohl Qualitäten als Hundeführer wie auch als Leichtathlet verlangt werden.

Im THS kann man zwischen mehreren Disziplinen wählen.
Hindernislauf und Vierkampf sind die Klassiker des THS. Mit dem „K.O.-Cup“ sind es Einzelwettkampfarten. Der „Combinations-Speed-Cup“ (CSC) ist ein Mannschafts-Wettkampf und wird auch gerne von der Kurzform, dem Shorty, ersetzt oder ergänzt. Beim K.O.-Cup handelt es sich um einen Ausscheidungswettbewerb auf baugleichen Parallelkursen nach dem K.O.-Prinzip. Hier treten jeweils zwei Teams gegeneinander an. Der Sieger kommt weiter. Der Geländelauf mit Hund rundet das Ganze ab. Seit 2013 gibt es auch den Dreikampf, der besonders für Neueinsteiger interessant ist, da man hierfür noch keine Begleithundeprüfung benötigt.

 

 Beim Hindernislauf über 75 Meter ist der Spaßfaktor augenscheinlich erstmal am höchsten. Er ist eine eigene Wettkampfart und ein hervorragender Einstieg für Anfänger. Man kann hiermit Wettkampferfahrung sammeln aber auch einfach seine Lust an Geschwindigkeit ausleben. Der Hund muss 8 verschiedene Hindernisse bewältigen, der Hundeführer läuft rechts nebenher.

Im Vierkampf ist der Hindernislauf meist der krönende Abschluss.


Der Vierkampf ist die Königsdisziplin im Turnierhundesport. Es gibt ihn in 3 Ausführungsversionen: VK 1, VK 2 und VK 3.

Die einzelnen Teilaufgaben gliedern sich in

Gehorsamsübung, Hürdenlauf, Slalom und Hindernislauf.

 Die Gehorsamsübung ähnelt dem Gehorsamsteil der Begleithundeprüfung, wandelt sich jedoch je nach den einzelnen Ausführungsversionen. Hier wird Freifolge, Winkel und Tempowechsel verlangt, sowie Sitz-, Platz- und Stehübung aus der Bewegung mit Abrufen. Das Ganze nach einem festen Laufschema. Die volle Punktzahl gibt es nur, wenn der Hund eng am Führer bleibt, einen freudigen und fehlerlosen Gehorsam zeigt und auch keine Führerhilfen oder zusätzliche Hör- oder Sichtzeichen benötigt.

 

 Der Hürdenlauf findet, je nach Version, über eine 50 oder 80 Meter lange Strecke statt und wird in zwei Durchgängen gelaufen. Hund und Hundeführer haben hier gemeinsam drei Hürden zu überspringen, an einer Wendestange zu wenden und wieder drei Hürden zu nehmen. Prellt der Hund vor oder hängt er nach, gibt es Fehlerpunkte, die man durch Geschwindigkeit nicht ausgleichen kann.

 

 

Im Slalomlauf ist Schnelligkeit und Sprintausdauer gefragt. Es ist eine reine Laufstrecke über 75 Meter in zwei Durchgängen. Hund und Mensch haben fünf Streckentore zu passieren, ein Berühren des Hundes und Festhalten der Stangen ist nicht erlaubt. Der Slalomlauf ist unter dem Gesichtspunkt der leichtathletischen Belastung die schwierigste Aufgabe. Sechs Beschleunigungssprints, fünf Bremsmanöver und fünf Kurvenläufe verlangen den Muskeln und Gelenken des Läufers - und dem Gehorsam des Hundes - einiges ab.

Der Geländelauf wird über 1000 Meter, 2000 Meter oder über 5000 Meter in verschiedenen Altersklassen ausgetragen. Der Hund ist angeleint. Die Leine darf maximal zwei Meter lang sein und kann entweder in der Hand gehalten oder an einem Körpergurt mit Panikhaken und Gummifederung befestigt werden. Im Geländelauf entscheidet alleine die Zeit, die man erreicht.

 

 

Neue Termine ...

01. - 03.09.2017
DHV Deutsche Meisterschaft & Deutsche Jugendmeisterschaft THS

23. - 24.09.2017
Herbstturnier mit Korbstadt Mannschaftspokal beim HSV Lichtenfels

07. - 08.10.2017
VDH Deutsche Meisterschaft & Deutsche Jugendmeisterschaft THS

!!! ACHTUNG TERMINE ARBEITSEINSÄTZE: !!!
16.09.2017
22.09.2017

 

 

 

 

Info und Anmeldung
wochentags ab 13 Uhr unter der
0162 - 322 11 94
oder
jeden Mittwoch ab 18.00 Uhr
am Vereinsgelände in
Lichtenfels – Schönsreuth

info@hsv-lichtenfels.de